Malerbetrieb – woran du ausgezeichnete Qualität erkennst

Das Malerhandwerk ist alt. Schon unsere Vorfahren verschönerten ihre Höhlen auf vielfältige Weise. Es wurde sogar das flackernde Licht der Feuer mit eingebunden! Heute tummeln sich zahlreiche Maler- und Lackierer auf dem Markt – jeder gibt an, der Beste zu sein. Woran kannst du nun erkennen, ob er das auch wirklich ist?

Was einen guten Malerbetrieb ausmacht

Der Beruf des Malers und Lackierers ist ein Handwerk. Die Malerarbeiten werden in sämtlichen Innenräumen, an Fassaden, im Rahmen von Sanierungen und im Trockenbau benötigt. Zu diesem Beruf gehört nicht nur ein umfangreiches Fachwissen – eine Kundenfreundlichkeit auf höchstem Niveau muss ebenfalls vorhanden sein. Absprachen müssen eingehalten werden, Freundlichkeit ist Voraussetzung.

Philosophie

Ein guter Malerbetrieb hat alles im Blick: sein Handwerk, sein Wissen, seine Kunden und auch die Umwelt. Er benötigt hervorragendes Fachwissen und darf dennoch die Kosten nicht aus dem Auge verlieren. Ein Maler- und Lackierer beherrscht alle Arten der Sanierung seines Handwerkes und arbeitet zuverlässig sowie akkurat.

Umweltfragen werden immer wichtiger: Nicht nur die richtige Entsorgung der Materialien ist entscheidend, sondern auch die Vermeidung von Gift- und Gefahrstoffen sowie den richtigen Umgang mit ihnen.

Was muss ein Malerbetrieb leisten?

Zu dem umfassenden Malerhandwerk – Wissen gehört unter anderem:

Vorbereitung

Bevor es mit der Innenraumgestaltung losgehen kann, müssen die Wände und der Boden gründlich vorbereitet werden. Alte Stoffe müssen entfernt werden. Dazu gehören auch Staub, Schmutz und Klebereste. Nur bei einem gut vorbereitetem Untergrund lassen sich im Anschluss die hochwertigen Materialien sauber auftragen. Hier ist Erfahrung notwendig um das best möglichste Ergebnis zu erzielen.

Innenraumgestaltung

Hier gibt der Kunde seine Wünsche an – aber nicht jeder Untergrund eignet sich für jedes Material! Für jedes Material eignen sich verschiedene Techniken, über die der Maler selbstverständlich Bescheid weiß. Das gilt ebenso für Bodenbelagsarbeiten.
Der Kunde kann über

• die Farbe
• die Muster
• die Tapete und Art der Tapete
• und auch die Lacke

selbst entscheiden. Auch werden Brandschutzrichtlinien mit einbezogen, sofern diese notwendig sind. Das kann in einem öffentlichen Gebäude wichtig werden oder aber auch um eine Feuerstelle in einem Privathaus.

Fassaden

Die Fassade ist nicht zu unterschätzen! Zum einen, weil sie dem Haus einen Schutz vor der Witterung bietet und zum anderen, weil eine saubere Fassade zum perfekten Gesamtbild einer Immobilie beiträgt.

Bei der Fassade werden spezielle Farben, Techniken und Materialien genutzt, die für einen langanhaltenden Schutz und Schmuck sorgen. Zu den Arbeiten gehört hier ebenfalls eine vorherige Säuberung der Fläche und auch das Behandeln der Sockel und Fensterbänke sowie Rahmen.

Techniken

Technik bedeutet nicht einfach, den Pinsel irgendwie zu schwingen. Im eigentlichen Sinne wird in einem Malerbetrieb zwischen Wischtechnik, Spachteltechnik und Lasurtechnik unterschieden.

Die Wischtechnik lebt von einer harmonischen Struktur, die aus hellen und dunklen Tönen besteht. Das ergibt interessante Kontraste und Möglichkeiten der Raumgestaltung. Hierzu kommen verschiedenen Werkzeuge wie zum Beispiel ein Schaber, ein Schwamm oder ein spezieller Handschuh in Betracht.

Die Lasurtechnik besticht durch ihren Glanz und ihre Lebendigkeit. Sie ist eine sehr edle Möglichkeit der Wandgestaltung und kann im Außenbereich wie auch im Innenbereich angewendet werden. Es werden bei dieser Technik verschiedene aufeinanderfolgende Schichten Lasur aufgetragen. Durch die Farben, die Intensität und durch perfektioniertes Arbeiten werden die wunderbarsten Effekte geschaffen.

Last, but not least, die Spachteltechnik. Einziges Einsatzmittel: der Spachtel. Durch gekonntes Wissen und erlernte Anwendung werden mithilfe dieses Werkzeuges eine sehr feine Spachtelmasse aufgetragen und verarbeitet. Schwünge werden mithilfe der Farbe und dem Material nun zu einem Gesamtkunstwerk an deiner Wand.

Ein Malerbetrieb beherrscht seinen Beruf

Wie du erkennst, muss ein Maler- und Lackierer in einem Malerbetrieb einiges an Wissen an den verschiedenen Arbeiten und Tapezierarbeiten mitbringen, damit er für jeden Kunden nicht nur die passende Beratung, sondern auch die perfekte Lösung für die vielfältigen Wünsche und Möglichkeiten hat. Das Malerhandwerk ist eine Berufung – kein Beruf. Viel Liebe und Wissen sind bei den Arbeiten (auch Tapezierung) notwendig.

Gute Betriebe bieten ihren Service von Bodenbelagsarbeiten bis hin zur Deckendekoration. Leisten werden mit derselben Sorgfalt ausgesucht und montiert wie die Auswahl der Farben und der dafür benötigten Werkzeuge. Eine gesamte Sanierung eines Gebäudes kann so aus einer Hand vonstattengehen.

Alles zusammengenommen besteht eine gute, qualitativ hochwertige und preislich faire Arbeit in einer hervorragenden Kundenberatung, einem umfassenden Fachwissen, Kreativität, Flexibilität sowie zielorientierte Ausführung. Fachkundige Beschaffung und Entsorgung der Farben, Lacke und Tapeten gehört selbstverständlich dazu. Gepaart mit sauberer, akkurater und liebevoller Arbeit wird aus deinem Projekt eine Wohlfühloase der ganz besonderen Art.

tapezierer düsseldorf team bus
malerarbeiten
malerbetrieb-wand
malerbetrieb-farben

KONTAKTIEREN SIE DEN MALERBETRIEB DÜSSELDORF

KOSTENLOSE ERSTBERATUNG